Switch language Switch language Switch language Switch language Switch language Switch language Switch language Switch language
PDF Library

Kumera Dreh-Halteofen

Dreh-Halteofen-Einheit

Dreh-Halteofen Transport

Kumera Dreh-Halteöfen werden mit dem TSL (Eintauchlanzen-) Verfahren betrieben, bei dem Kupferstein und Schlacke zusammen im Ofen abgestochen werden. Dabei setzt sich der Kupferstein im unteren Teil des Ofens ab und die Schlacke wird im oberen Teil des Ofens vom Kupferstein abgeschieden. Für eine ausreichende Haltezeit durch das Innenfassungsvermögen des Ofens wird der Kupferstein durch ein Abstechloch abgestochen und die Schlacke wird durch einen Schlackenausguss in Kellen zur weiteren Bearbeitung abgeschöpft. Es werden Brenner auf den Drehöfen installiert, um die Schmelze heiß zu halten und so das Erstarren von Magnetit zu minimieren.

Kumera Dreh-Halteöfen haben normalerweise einen Durchmesser von 3 bis 5 Metern und eine Länge von 7 bis 16 Metern und sind mit einem hoch entwickelten Antriebssystem und einer stützenden Rollenkonstruktion ausgerüstet. 

Vorzüge des Kumera Dreh-Halteofens:

  • hohe Betriebsleistung
  • robuste Konstruktion
  • hohe Energieeffizienz aufgrund des Kumera Antriebs
  • sicherer Betrieb
  • weltweite Referenzen

Technische Spezifikationen und Referenzen auf Anfrage erhältlich.

Kumera Corporation, Kumerankatu 2 FI-11100 Riihimäki, Finnland Tel. +358 20 7554 200[email protected] Impressum Datenschutzerklärung